20.03.2020

Während die Volksrepublik China mit Ausübung diktatorischer Macht und unter Ausnutzung der zur Verfügung stehenden polizei- und militärischen Möglichkeiten ihre Katastrophe – ohne Duldung von Widerspruch – per Anordnung und Dekret anscheinend weitestgehend hinter sich gelassen haben – stehen wir gerade am Anfang.

Gemessen an der Einwohnerzahl sind die bestätigten Corona Fälle in Europa prozentual bereits mehr als doppelt so hoch wie in China.

Aktuell an dritter Stelle und weit über dem Europäischen Durchschnitt befindet sich Deutschland.

Mit ca. 4,5 Mal so viel Infizierten führt Italien die Spitze dieser Angsteinflößenden Tabelle an.

Alle Tendenzen sind steigend und weder Höhepunkt geschweige denn der Abfall der Kurven ist in Sicht- oder gar Reichweite.

Man muss es nicht unbedingt verstehen aber jeder merkt doch schon irgendwie, welche Lawine da auf uns zurollt.

Wir leben natürlich nicht in China sondern in einer Gemeinschaft, Freiheit und Demokratie die sich lange bewährt hat und das ist auch gut so.

Was wir schafften, schafften wir aus freien Stücken weil wir es wollten – und nicht – weil Irgendjemand anordnete das wir es sollten.

Nach dem verheerenden Krieg haben unsere Eltern und Großeltern in die Hände gespuckt und gemeinsam unser Land wieder neu aufgebaut und letztlich zum Wohlstand geführt.

Das Bruttosozialprodukt wurde mit den Jahren in nie vorstellbare Sphären katapultiert.

Stets führten wir die Innovations- und Exportspitze an und „Made in Germany“ stand weltweit als ein Siegel und war für alle ein Begriff.

Durch Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Disziplin waren wir als Spitzenreiter die begehrtesten Vertragspartner auch in weit entfernen Ländern.

Mit der gleichen Zuverlässigkeit und der bewährten Disziplin und ein wenig Zuversicht würde es uns Heute gemeinsam gelingen die Pandemie nicht nur zu verlangsamen sondern – wenn wir es alle wollen – innerhalb von 4 Wochen gänzlich zum Erliegen zu bringen.

So käme ein ersehnter Neustart in (be)greifbare Nähe.   

Bleibt gesund